Regenbogenschule / Hattersheim

Kinderparlament

Kinderparlament14

2014

 

Kinderparlament

 

Kinderparlament 2013

Die Vertreter der Schülerschaft bilden das Kinderparlament. Das Kinderparlament trifft sich zwei Mal im Jahr im Posthof mit der Bürgermeisterin. Dort haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Wünsche zu äußern. Beispielsweise ist auf Wunsch des Kinderparlaments die Ampel am Ende der Friedrich-Ebert-Straße entstanden. Aber auch bei Sitzungen in der Regenbogenschule können die Kinder mit dem Schulleiter Herrn Simon Anliegen besprechen.

Das aktuelle Anliegen ist die Schulordnung. Nachdem einige Lehrkräfte eine veränderte Schulordnung verfasst haben, soll das Kinderparlament diese Schulordnung lesen und eventuell weitere Ideen äußern.

 

In der Stadt Hattersheim wurde schon sehr früh ein Kinderparlament eingerichtet, an dem die Regenbogenschule von Anfang an beiteiligt war.

Mit dem Kinderparlament wird das Ziel verfolgt, Kindern die Themenbereiche der Stadt näher zu bringen. Die Schüler erhalten so die Möglichkeit, sich für eine kommunale Sache einzusetzen und aktiv Einfluss auf die Stadtpolitik zu nehmen.

Dabei werden aus allen 4. Klassen jeweils 3 Parlamentarier sowie 3 Vertreter gewählt.

Zur Zeit finden 2 mal jährlich Sitzungen des Kinderparlaments statt, die jeweils in ein bis zwei Sitzungen schulintern vorbereitet werden.

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Homepage von der Stadt Hattersheim.

Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung äußerte sich bereits zum Kinderparlament in Hattersheim.