Regenbogenschule / Hattersheim

Gewaltpräventionsprogramm "Faustlos"

                                                                                          faust_logo               

An der Regenbogenschule wird seit dem Schuljahr 2008/2009 mit dem Gewaltpräventionsprogramm „Faustlos“ gearbeitet.

Faustlos ist ein vom Heidelberger Präventionszentrum speziell für Grundschulen und Kindergärten entwickeltes Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Prävention aggressiven Verhaltens.

Auf alters- und entwicklungsadäquate Weise werden sozial-emotionale Kompetenzen vermittelt, wodurch aggressives Verhalten verhindert werden soll. Das Grundschul-Programm umfasst 51 Lektionen, die in der Grundschulzeit durchgeführt werden. In den Lektionen werden über Gespräche und Rollenspiele modellhaft vermittelt, wie in Konfliktsituationen verbal anstelle körperlich reagiert werden kann und somit schrittweise das gewaltpräventive Verhaltensrepertoire erweitert wird.

Das gesamte Kollegium der Regenbogenschule hat sich an einem Fortbildungstag über das Programm von „Faustlos“ informiert und weiterbilden lassen.

Zur Durchführung der Fortbildung und bei der Anschaffung von Arbeitsmaterialien für „Faustlos“ wurde die Regenbogenschule finanziell vom Elternförderverein, der Stadt Hattersheim am Main und dem Main-Taunus-Kreis unterstützt.

Die Faustlos-Stunden sind mittlerweile in den Unterricht der Regenbogenschule integriert.

In einigen Klassen können die Klassenlehrerinnen bei der Durchführung zusätzlich von den Sonderschullehrerinnen und der Schulsozialarbeiterin unterstützt werden.

Von der Auseinandersetzung mit alltäglichen Konfliktsituationen können Kinder aller Altersstufen, Herkunftsländer und Religionen gleichermaßen profitieren.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier: http://www.faustlos.de/